Skip to content

Meet
Katja

Gefühlsrebellin, Naturjunkie, Mental Health Aktivistin & queen of mastering your inner universe.

Ich glaube daran, dass unsere größte (Schaffens-)Kraft in unseren Emotionen liegt.

Hier ist die "offizielle" Bio ...

Katja ist die Gründerin und Inhaberin einer Beratungsagentur für Coaches, Trainer*innen und Führungskräfte mit Sitz in Leipzig.

Ultrakreative High Achiever, von denen Du sagen würdest, dass sie doch gar keinen Coach brauchen, sind genau die Menschen, die Katja anrufen. Zu ihren Klient*innen gehören Start-Up Gründer & Teams, Serial Entrepreneurs, Vorstandsvorsitzende von Millionenunternehmen, Hilfsorganisationen und erfolgreiche Selbstständige im Coachingbusiness. Katja ist die Gründerin der Gefühlsrebellen – einer Gemeinschaft außergewöhnlicher und empathischer Leader. Benannt nach ihrem gleichnamigen Podcast.

Als Vordenkerin in der Coaching-Welt hat sich Katja mit ihren über 10 Jahren Erfahrung im Bereich Emotional Leadership einen Namen gemacht. Sie hilft, Coaches, Berater*innen und Führungskräften zu exklusiven und einflussreichen Leadern auszubilden. Mit 21 gründete sie ihr erstes Unternehmen und entwickelte es vom kleinen Einzelunternehmen zu einer gefragten Agentur. An der Universität Leipzig studierte Katja 3 Jahre lang Wirtschaftswissenschaften. Gleichzeitig hat sie einen Hintergrund in Verhaltenspsychologie und Psychologie und engagiert sich als Mental Health Aktivistin.

Katjas Vision ist es, 10 Millionen Euro zu mobilisieren, um ein Zentrum für emotionale Akzeptanz und Intelligenz für Kinder & Jugendliche zu bauen.

Sie lebt zusammen mit ihrem Partner, 2 Hunden und 2 Katzen im Leipziger Osten.

Hier ist "wirkliche" Bio ...

Mein Name ist Katja Demuth. Ich wurde gemobbt. Ich hatte Borderline & Depressionen. Ich habe finanziell um jeden Cent gekämpft. Ich habe mich einsam gefühlt. Ich habe geliebte Menschen viel zu früh verloren.

Seit ich denken kann, bestimmen Emotionen auf eine sehr besondere Art und Weise mein Leben. Denn geboren wurde ich mit einer Emotionsregulationsstörung – so bezeichneten es zumindest die Ärzte, die mich und meine Lebensgeschichte untersucht hatten.

Meine eigene Reise mit dieser Diagnose brachte mich mit Menschen zusammen, die ebenfalls auf der Suche nach sich und ihrem wahren Selbst waren. Ich habe Menschen gecoached, die misshandelt wurden, alleingelassen wurden, ihr Kind verloren haben, lebensbedrohlich erkrankt waren und finanziell pleite gegangen sind.

Und ich bin auch seit fast 5 Jahren eine Leaderin, eine Coachin und Beraterin für hochrangige Führungskräfte. Ich habe mich unzähligen Herausforderungen in meinem Leben gestellt, habe meine Gefühle zu meinen engsten Freunden gemacht und bin über meine Tiefschläge hinausgewachsen. Dank dieser Erfahrungen habe ich bereits viele Menschen durch lebensverändernde Erfahrungen gecoached – und bekam dadurch immer mehr ein Bild von den Herausforderungen von High Achievern und Visionär*innen (Spoiler: Sie haben die gleichen Herausforderungen wie alle anderen!)

Achja, im Herzen bin ich sehr introvertiert (außer in meinem „Tribe“) und bin insgeheim erleichtert, wenn eine Party, zu der ich eingeladen war, abgesagt wird!

I believe

We are all miracles. We are all so unique and have big beautiful hearts to share with the world. We all matter and that choosing love over fear is the best fun ever!

I believe

We are all miracles. We are all so unique and have big beautiful hearts to share with the world. We all matter and that choosing love over fear is the best fun ever!

I believe

We are all miracles. We are all so unique and have big beautiful hearts to share with the world. We all matter and that choosing love over fear is the best fun ever!

I believe

We are all miracles. We are all so unique and have big beautiful hearts to share with the world. We all matter and that choosing love over fear is the best fun ever!

Ich bin eine Expertin darin, High Achiever und umsetzungsstarke Weltveränder*innen zur Quelle unendlicher Schaffenskraft und Leichtigkeit zu führen.

Mein Leben lang schon fasziniert es mich, wie wir Menschen auf die Dinge reagieren, die um uns herum und in uns passieren – wie wir uns unsere eigene Realität Moment für Moment selbst erschaffen.

Vollkommen basierend darauf, was wir fühlen, denken und als Wahrheit annehmen.

Eine Frage, mit der ich mich intensiv beschäftigt habe, ist diese hier: Wie schaffen es nur winzige und minimale Veränderungen, einen radikalen Unterschied in unserem Fühlen und Handeln zu erklären?

Denn aus wissenschaftlicher Sicht sind alle Menschen genetisch zu 99,9% identisch. Wir haben alle dieselbe genetische Grundausstattung, um Herausforderungen anzunehmen und Probleme zu lösen. Es ist sogar der älteste und tiefstliegende Teil, der sich vor über 500 Millionen Jahren im menschlichen Gehirn entwickelt hat, der für die Verarbeitung unserer Emotionen zuständig ist.

Auf der Ebene von High Performance und enormer Resilienz (und damit Energie) sind es also die kleinsten Verschiebungen der eigenen Perspektive, die den größten Einfluss auf unser Fühlen & Handeln haben.

Ein Synonym für Resilienz, das ich absolut liebe, ist Lebenskraft.

Es sind die Menschen mit der engsten und verständnisvollsten Beziehung zu ihren Emotionen, die vor Lebenskraft strahlen und aus ihr heraus unglaubliche Dinge erschaffen.

Emotionen sind schöpferisch. Das Gleiche gilt für Coaching. Beides kombiniert ergibt das mein Werkzeug, mit dem ich meinen Klient*innen helfe, diese kleinen Shifts zu machen, die alles verändern.

Als High Achiever verstehe ich die Wichtigkeit des puren Seins als Essenz für größtmöglichen Erfolg.

Dennoch muss ich an dieser Stelle ehrlich sagen, dass ich nicht immer auf dieser spirituellen Reise gewesen bin. In meinem „früheren Leben“ wollte ich um jeden Preis dazugehören. Ich wollte einfach nur „normal“ sein und allen beweisen, dass ich es drauf habe. Ich war viele Jahre auf einem sehr destruktiven Weg unterwegs.

Lies weiter …

Ich arbeitete viel zu viel, um mich erfolgreich zu „fühlen“, ich konnte abends nicht einschlafen, ohne dass der Fernseher lief, um mich nicht einsam zu fühlen, ich liebte mich selbst überhaupt nicht, ich war hochgradig gestresst, Drogen und Alkohol waren oft eine schnelle Lösung, ich hatte mit Panikattacken zu tun und lebte von Pizza & Nudeln. Eine Panikattacke pro Nacht brachte mich im Durchschnitt auf 4-6 Stunden Schlaf.

Aber die tiefste Wahrheit ist, dass ich mich die meiste Zeit meines Lebens machtlos und hilflos gefühlt habe.

Ich konnte nach außen hin vollkommen selbstbewusst auftreten, während tief in mir alles geschrien hat vor Angst und Einsamkeit. Und egal, wie viel ich im Leben auch trotz allen Umständen erreichte, ich war immer neidisch auf die Menschen um mich herum, die immer mehr oder größer oder besser ihr Leben auf die Reihe zu bekommen schienen, als ich es jemals konnte.

Nach all den Jahren meiner Reise stellte sich heraus, dass dieses alte und überwältigende Gefühl der Machtlosigkeit schließlich zu meiner Gabe wurde.

Über diese Zeit spreche ich in einem bewegenden und inspirierenden Interview.

Meine Intention ist es, das Genie in Dir zu sehen, wo Du es selbst nicht sehen kannst und dich zu befähigen, alles zu erschaffen, das die Welt auf den Kopf dreht. Mit Dir aufzusteigen und Dir zu helfen, jeder noch so großen Herausforderung zu trotzen.

Also, Du wundervolle Seele – bist Du tief verbunden mit Dir selbst und voll in der unermesslichen Power? Ich war es früher sicher nicht! Aber ich habe gelernt, für mich selbst zu sorgen, bevor ich für andere sorgen kann. Ich habe gelernt, die Beziehung zu meinen Emotionen zu meistern und Dinge zu erschaffen, die ich mir in meinen wildesten Träumen nicht hätte ausmalen können.

Und auch meine Klient*innen tun Dinge, die nur wenige Menschen auf diesem Planeten tun können. Sie sind „echt“, kraftvoll, tief verbunden, leidenschaftlich und geben niemals auf. Aber auch sie stehen immer wieder vor einem wirklich großen Sprung, dem nächsten großen Schritt. Ich springe gemeinsam mit ihnen – aber nie ohne Fallschirm.

Ich wünsche mir das Gleiche für Dich…